Walkstool – Der kleine „große Helfer“

Walkstool-14 Deutsche Produkte stehen für Qualität. Doch welche Eigenschaften verbindet man mit Produkten, die aus Schweden stammen? An schwedischen Herstellern fallen mir spontan nur Volvo und natürlich Ikea ein. Und deren Produkte zeichnen sich ganz klar durch ihre Funktionalität und das geradlinige Design aus. Auf der diesjährigen Photokina lernte ich ein weiteres Produkt kennen, das unter der schwedischen Fahne vertrieben wird und das mich auf Anhieb überzeugte: der Walkstool. Die dynamische Mannschaft am Walkstool-Messestand führte mir alle Vorteile dieses Dreibeinhockers live vor und es war leicht erkennbar, das diese selbst einen riesen Spaß mit ihrem Produkt haben. Es ist nützlich, vielseitig einsetzbar, einfach zu bedienen und sehr robust gefertigt.

Walkstool – das ist eine Kombination der Begriffe walk (gehen, laufen) und stool (Stuhl, Hocker, Schemel). Und diese schlichte Bezeichnung erklärt auch bereits die wesentlichen Eigenschaften dieses Produktes. Der Walkstool ist im Wesentlichen ein Stuhl, der aufgrund seines leichten Gewichtes und seiner durchdachten Funktionsweise der ideale Begleiter für Fotoshootings ist.

Der Walkstool wird in den Ausführungen Comfort und Basic angeboten. Diese unterscheiden sich in der Beschaffenheit der Sitzfläche, der Füße und der Farbgebung. Zudem gibt es verschiedene Größen. Der in Schweden produzierte Walkstool Comfort ist in den Größen L (45 cm Sitzhöhe, 825 Gramm Gewicht, max. 200 kg Traglast), XL (55 cm Sitzhöhe, 900 Gramm Gewicht, max. 225 kg Traglast), XXL (65 cm Sitzhöhe, 975 Gramm Gewicht, max. 250 kg Traglast) und 75 XXL (75 cm Sitzhöhe, 1050 Gramm Gewicht, max. 250 kg Traglast) erhältlich. An diesen Werten erkennt man bereits die hohe Robustheit und gleichzeitig die durchdachte Funktionalität. Der Walkstool ist leichter als manche Stative und bietet gleichzeitig eine Tragkraft, die ihresgleichen sucht. Der Walkstool Basic hingegen wird in China gefertigt und bietet etwas eingeschränkt aber immer noch beachtliche Werte: Walkstool Basic 50 M (50 cm Sitzhöhe, 650 Gramm Gewicht, max. 150 kg Traglast), Walkstool Basic 60 M (60 cm Sitzhöhe, 750 Gramm Gewicht, max. 175 kg Traglast).

Walkstool-1 Für diesen Test wurde mir ein Walkstool Comfort 55 XL zur Verfügung gestellt. Ich bin 186 cm groß und für meine Größe bietet dieser Stuhl die optimale Sitzhöhe. Dieser Stuhl lässt sich auf die Maße von ca. 42 cm x 9 cm x 9cm zusammenfalten und ist in einer robusten Netztasche mit Trageschnüren untergebracht. Diese Tasche lässt sich zum einen wie ein Rucksack (jeweils eine Schnur über rechte und linke Schulter) oder wie eine Messenger-Bag (beide Schnüre über eine Schulter) tragen. Die kompakten Maße lassen den zusammengeklappten Stuhl auch ideal in einem Fotorucksack oder einer größeren Fototasche unterbringen. Während des Tragens macht sich das geringe auch auf längeren Touren so gut wie gar nicht bemerkbar.

Walkstool-5 Der Aufbau des Walkstools geschieht innerhalb weniger Sekunden. Hierzu zieht man den Dreibeinhocker aus der Tragetasche, löst einen Klettverschluss und entfaltet die Sitzfläche. Dank eines durchdachten Gelenks, das mittig an den drei Standbeinen angebracht ist, vollzieht sich das Auffalten fast automatisch. Anschließend zieht man die drei Beinverlängerungen heraus, die ihre Endposition durch das Einrasten jeweils eines roten Knopfes erreichen. Genauso schnell wie der Aufbau funktioniert auch der Zusammenbau. Einfach die roten Knöpfe drücken, Beine einschieben, Sitzfläche zusammenfalten, Klettverschluss schließen und wieder in die Tragetasche. Das Ganze dauert wirklich nur ein paar Sekunden und ist intuitiv zu handhaben.

Walkstool-3 In der Praxis gestaltet sich der Walkstool als sehr bequem und vielseitig einsetzbar. Die Sitzfläche ist wirklich sehr bequem, sodass man hier auch längere Zeit Sitzen kann, ohne Schmerzen oder Druckstellen zu bekommen. Gerade, wenn man zum Beispiel auf den richtigen Moment wartet um einen Sonnenuntergang zu fotografieren oder gerade eine Langzeitbelichtung macht, ist dies ein wahrer Luxus. Die Standfüße sind aus einem harten Gummi gefertigt und bieten eine breite Standfläche. Ideal für Fotoshootings in der Natur oder im Gelände. Auch auf lockeren Untergründen findet der Stuhl einen festen Halt, ohne einzusinken. Für extreme Anforderungen kann man den Stuhl auch mit dem sogenannten „Walkstool Steady“ erweitern.

Walkstool-11 Dies ist aus ein aus strapazierfähigem Stoff gefertigtes Kreuz, das über die Standfüße gezogen wird. So wird ein Einsinken in sehr lockeren Untergrund verhindert. Man kann den Stuhl aber auch auch mit eingezogen Beinen nutzen. So hat beispielsweise eine geringere Sitzhöhe wenn man Makrofotografie betreibt. Da der Stuhl mit eingezogen Beinen nur auf einem Punkt aufliegt, bietet er außerdem eine enorme Wendigkeit. Man kann in Millisekunden die Sitzrichtung ändern, ähnlich wie auf einem Drehstuhl, und sitzt trotzdem jederzeit bequem ohne Einschränkungen zu haben. Dieses bietet zum Beispiel Vorteile, wenn man Sportveranstaltungen vom Spielfeldrand fotografiert.

Insgesamt gesehen hat der Walkstool mich in allen Belangen überzeugen. Ich möchte diesen bei keinem Fotoshooting mehr missen. Egal ob man drinnen oder draußen fotografiert, sobald man in niedrigen Arbeitsstellungen arbeitet, bietet der Walkstool einen enormen Luxus und entlastet Knie, Rücken und Gelenke. Durch sein geringes Gewicht und die kompakten Maße ist er zudem überallhin leicht mitzunehmen.

Der Walkstool findet nicht nur im Bereich „Fotografie“ Anwendung, sondern auch in allen Situationen, in denen man einen Sitzgelegenheit benötigt oder in einer niedrigen Position arbeiten muss. Beispielsweise möchte ich hier die Aktivitäten Angeln, Campen oder Wandern nennen. Auch berufliche Tätigkeiten als Fußpflegerin, als Physiotherapeut oder sogar als Elektriker bieten ein sinnvolles Einsatzgebiet.  Der Walkstool kann in vielen Globetrotter- oder anderen Outdoor-Filialen ausprobiert werden. Online ist der Walkstool unter anderem bei Amazon.de oder Globetrotter.de erhältlich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.5/5 (insgesamt 2 Bewertungen für diesen Artikel)
Walkstool - Der kleine "große Helfer", 4.5 out of 5 based on 2 ratings

Die letzten Suchbegriffe:


Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Produkttests, Zubehör und Tools abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*